KARRIERE

Ausbildung bei KKL – ein sicheres Stück Zukunft.

Nachwuchsförderung ist für uns ein Schwerpunkthema. Wir bieten eine Rundum-Betreuung unserer Auszubildenden. Unser Ausbildungsmeister kümmert sich ausschließlich um die Ausbildung, Fortbildung, Probleme und Wünsche unserer Auszubildenden. In einer in Deutschland einzigartigen, modernen Ausbildungswerkstatt bauen die Auszubildenden komplette Kälteanlagen, arbeiten schulische Defizite ab, erhalten Zusatzschulungen und fachlichen Rat sowie Unterweisungen. Die KKL Klimatechnik-Vertriebs GmbH bildet momentan 43 junge Leute aus. Angestrebt wird, dass 100% der bei KKL ausgebildeten Gesellen von uns übernommen werden. So sichern wir selbst die hohe Qualifikation unseres Fachpersonals.

Der Zusammenhalt und Austausch unserer Auszubildenden untereinander wird von KKL gefördert. So organisiert zum Beispiel unser Ausbildungsleiter jedes Jahr einen gemeinsamen Ausflug für alle Auszubildenden.

Die Bundesagentur für Arbeit zeichnet die KKL Klimatechnik-Vertriebs GmbH „für das hervorragende Engagement in der Ausbildung aus und verleiht das offizielle Zertifikat für Nachwuchsförderung 2016″.

Euer persönlicher  Ansprechpartner

Euer persönlicher Ansprechpartner

Thomas Bünder

Ausbildungsmeister

Tel: 0211 415557-24

buender@kkl-online.de

Die KKL Ausbildungswerkstatt – einzigartig in NRW

In einer sehr gut ausgestatteten Ausbildungswerkstatt bauen die Auszubildenden komplette Kälteanlagen, werden fachlich betreut und gefördert. Vom ersten Tag an wird ihnen relevantes Wissen über innovative Produkte und neue Verfahren vermittelt. Auch der verantwortungsbewusste Umgang mit Gefahrstoffen steht auf dem Stundenplan. Denn KKL wurde vom TÜV Rheinland SCC* zertifiziert.

In unserem Neubau werden wir 2017 ein noch größeres, moderneres Ausbildungszentrum eröffnen, das uns ermöglichen wird, bis zu 60 Jugendliche hier auszubilden.

Wir sind größter Ausbildungsbetrieb der KIN – Kälte- und Klimatechnik Innung Nordrhein
www.k-i-n.com

Wir bieten:

  • Einen sicheren Ausbildungsplatz
  • Betreuung durch eigenen Ausbildungsleiter
  • Eine hauseigene Lehrwerkstatt im KKL-Ausbildungszentrum
  • Hilfestellung bei schulischen Defiziten
  • Betriebliche Weiterbildung, z.B. e-Learning
  • Große KKL-Auszubildenden-Gemeinschaft
  • Interne Kommunikation, z.B. Intranet
  • Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben
  • Anleitung zu selbstständigem Arbeiten
  • Gute Aussichten auf spätere Übernahme
  • Nach Abschluss und Übernahme Aussicht auf Firmenwagen inkl. Privatnutzung